Eco-Tuning durch Chiptuning – wie Sie mit Tuningkit Sprit sparen können

Eco-Tuning durch Chiptuning – wie Sie mit Tuningkit Sprit sparen können

Durch die ständig steigenden Spritpreise hat das Vergnügen beim Autofahren deutliche Einbußen erlebt. Aus diesem Grund werden neue Methoden zum Sprit sparen gerne genutzt. Außer den bereits bekannten Maßnahmen, die sich in einer sparsamen Fahrweise zeigen oder dem richtigen Luftdruck der Reifen bzw. einem niedrigen Transportgewicht, bieten sich auch andere Möglichkeiten an. Es gibt die Möglichkeit auf das sogenannte Chiptuning zurückzugreifen, um den Spritverbrauch effektiv senken zu können.

Mit dem Tuninkit Sprit sparen

ChiptuningWenn man das Tuningkit nutzt, kann man trotz gleichbleibender Fahrweise insgesamt bis zu 16 % Sprit sparen. Es ist erwiesen, dass auch im niedrigen Drehzahlbereich immer noch ausreichend Kraft zum Beschleunigen zur Verfügung gestellt wird.

Mit einigen Tipps noch mehr Sprit sparen

Das Tuningkit (hier nachlesen) kann unterstützend eingesetzt werden und zu noch einer größeren Ersparnis verhelfen. Dafür bietet es sich an, dass man einige Dinge im Detail beachtet. Die Reifen sollten regelmäßig überprüft werden, denn abgefahrene Reifen und ein zu niedriger Druck tragen unausweichlich zu einem höheren Spritverbrauch bei. Ein Blick auf die Reifen und deren Beschaffenheit kann sehr hilfreich sein.

Wenn Sie untertourig fahren, sollten Sie recht früh in einen höheren Gang schalten. So werden die Umdrehungen niedrig gehalten. Ebenso sollte auch nicht zu schnell beschleunigt werden. Ganz besonders im niedrigen Drehzahlbereich kann mit dem Tuningkit sehr viel mehr Kraft herausgeholt werden. Das ist ein weiterer Vorteil, wenn man sich für das Tuningkit entscheidet und gleich mitbestellt. Wenn Sie vorausschauend fahren, zum Beispiel das Auto an der roten Ampel oder bei einem Stau ausrollen lassen, werden Sie ebenfalls Sprit sparen. Also nicht Gas geben und scharf abbremsen.

Sie sollten es vermeiden, dass Sie zu viel Gewicht im Auto transportieren. Je mehr Transportgewicht im Auto vorhanden ist, desto mehr Sprit wird verbraucht. Durch die Dachgepäckboxen und den dadurch entstehenden Luftwiderstand steigt der Spritverbrauch deutlich an. Sollten Sie absehen können, dass Sie länger als zwei Minuten im Leerlauf stehen, dann schalten Sie den Wagen aus, denn das sind Momente, in denen sehr viel Sprit verbraucht wird. Mit dem modernen eon Stopp- und Startsystem wird der Motor nach einigen Minuten von alleine ausgeschaltet und springt dann beim Start wieder an.

Foto: ensup / 123RF Stockfoto

Bitte bewerten

 

hadmin01Eco-Tuning durch Chiptuning – wie Sie mit Tuningkit Sprit sparen können