Vorbereitung einer Bestattung: Die passende Urne finden

Viele Menschen entscheiden sich inzwischen für eine Urnenbestattung. Im Gegensatz zur Erdbestattung kann die Urne beispielsweise auch auf Friedhöfen für eine Naturbestattung, Seebestattung oder Baumbestattung verwendet werden. Auch eine Beisetzung über der Erde ist möglich. Wer sich für eine Feuerbestattung entscheidet, der steht vor einer großen Auswahl an Urnen – gerade in einer solch emotionalen Situation keine einfache Aufgabe. Es gibt sie aus verschiedenen Materialien, in unterschiedlichen Farben, schlicht oder in auffallendem Design, zum Beispiel Urnen namhafter Künstler.

Urne für die Bestattung finden
Foto: dolgachov/Bigstock

Aschekapsel und Schmuckurne

Man unterscheidet zwischen der Aschekapsel und Schmuckurne. Die Aschekapsel wird verwendet, um darin die Asche des Verstorbenen nach der Einäscherung zu füllen. Sie ist ein schmuckloses Gefäß, meistens aus Keramik, Kunststoff oder biologisch abbaubaren Materialien. Diese Aschekapsel wird meistens in eine Schmuckurne gesetzt, die dekorativer ist und die auch die meisten Menschen meinen, wenn sie von einer Urne sprechen. Diese kann aus Holz, Metall, Keramik oder anderen Materialien bestehen – die Auswahl ist groß.

Gestaltung, Form und Farbe

Manche Urnen können verziert oder selbst mit gestaltet werden, zum Beispiel durch Gravuren oder Bemalungen. Auch die Formen sind vielfältig und reichen von rund bis eckig. Hier gibt es keine Vorgaben und beliebige Gestaltungsmöglichkeiten.

Kosten einer Urne

Urnen von namhaften Künstlern
Foto: dolgachov/Bigstock

Auch der Preis spielt eine Rolle bei der Entscheidung: Die Preisspanne liegt zwischen etwa 25 Euro und hat nach oben keine Grenzen. Manche Designs können bis zu tausend Euro und mehr kosten.

Darauf ist bei der Auswahl der Urne zu achten

Manche Friedhöfe erlauben nur biologisch abbaubare Materialien, wenn die Urne in der Erde bestattet werden soll. Dies ist vor allem bei Naturbestattungen – beispielsweise im Friedwald – der Fall. Diese Urnen sind dann zum Beispiel aus Filz, Naturkautschuk oder anderen Naturfasern. Soll die Urne in einer Urnenwand oder in einem Kolumbarium stehen, so sollten beständige Werkstoffe gewählt werden (zum Beispiel Marmor oder Metall). Hier sollte man sich je nach Bestattungsart vorab erkundigen, welche Materialien erlaubt sind.

Die Urne ist durch die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten eine Möglichkeit, seinen Liebsten einen würdevollen und individuellen Abschied zu bereiten.